Hörbuch-Edition: Die Orbit-Organisation

Auf 2 MP3-CDs: In 9 Schritten zum Unternehmensmodell für die digitale Zukunft

Wie sich ein Unternehmen von heute für morgen rüstet? Das können Sie jetzt auch hören. Die beiden MP3-CDs sind eine ungekürzte Fassung des gleichnamigen Buchs: „Die Orbit-Organisation - In 9 Schritten zum Unternehmensmodell für die digitale Zukunft“. Praxisorientiert und anhand zahlreicher Beispiele vermitteln Hörbuch und Buch, wie man sein Unternehmen zukunftsgerecht aufstellt.

Das Buch wurde Finalist beim "International Book Award 2019", die traditionsreichste Auszeichnung für exzellente englisch- und deutschsprachige Businessbücher. Dazu sichten und beurteilen die getAbstract-Redakteure pro Jahr mehr als 10.000 deutsch- und englischsprachige Businessbücher.

Zur Begründung heißt es: "Die Orbit-Organisation ist ein Modell für die digitale Transformation von Unternehmen. Vorbild sind junge Unternehmen, denn für die ist der Kunde das Maß aller Dinge. Unternehmen der alten Schule werden an ineffizienten Hierarchien, Strukturen und Prozessen scheitern. Diesen Warnruf sollte jeder Verantwortliche in traditionellen Unternehmen hören!"

Bestellen Sie einfach gleich hier. Die Details zum Hörbuch:

Anne M. Schüller, Alex T. Steffen
Die Orbit-Organisation - In 9 Schritten zum Unternehmensmodell für die digitale Zukunft
Gabal Verlag 2020, ISBN: 978-3-95623-949-6, 2 MP3-CDs, 39,90 Euro

Sie kennen jemanden, für den dieses Hörbuch wertvoll sein könnte? Dann geben Sie diese Info gerne gleich weiter.

Inhaltsverzeichnis: Die Orbit-Organisation

Intro: Neue Zeiten brauchen ein neues Organisationsmodell
Der wahre Bremsklotz: Die traditionelle Unternehmensstruktur
Die Next Economy: Der Wandel als Dauerzustand
Customer first: Was Kundenzentrierung wirklich bedeutet
Company-Redesign: Aufbruch in die Erneuerung
Die Orbit-Organisation: Unternehmensmodell für die digitale Zukunft

Zukunft voraus: Next Economy und Next Organisation
Himmel oder Hölle? Die Verschmelzung von KI und MI
Das Nonplusultra: Dezentrale Intelligenz und die Weisheit der Vielen
Der Unterschied zwischen Book-Smarts und Street-Smarts
Disruption oder Selbstdisruption? Sie haben die Wahl
Hoffnungslos veraltet: Die Pyramidenorganisation
Old School: Wie klassische Organisationen funktionieren
Die Auswirkungen veralteter Management-Mindsets
Was zwischen Old School und New School zeitlich geschah
Komplex: Was in vernetzten Systemen passiert
New School: Die Architektur von Jungunternehmen
Neue Mindsets: Die Kultur von Jungunternehmen
Neue Geschäftsmodelle: Von Game-Changern gemacht
Was Etablierte von Jungunternehmen lernen können
Ambidextrie: Wie sich das Sowohl-als-auch manifestiert
Den Umbau lostreten: Wege in die Transformation

1. Das Aktionsfeld Purpose
Der Unterschied zwischen Leitbild und Purpose
Der Purpose im Mittelpunkt einer Organisation
Der Purpose mit Blick auf die Kunden
Dem Kundenpurpose auf der Spur
Wie Emotionen den Kundenpurpose beflügeln
Der Purpose mit Blick auf die Mitarbeiter

2. Das Aktionsfeld Kunde
Hyperrelevanz: So erzeugt man magische Anziehungskraft
Hyperrelevanz funktioniert im B2C – und auch im B2B
Der entscheidende Punkt: Was Kunden wirklich wollen
Customer-Obsession: Vom Kunden her denken und handeln
Der Kaufprozess der Kunden von heute und morgen
Die Wasserloch-Strategie zieht Kunden wie magisch an
Die Zweiklassengesellschaft in Unternehmen
Vom aggressiven Vertrieb zum assistierenden Verkaufen
Touchpoints: Die »Momente der Wahrheit« gestalten
EPOMS: Wie sich Touchpoints klassifizieren lassen
Buyer-Personas: Das neue Zielgruppenkonzept
Vergessen Sie ABC: Buyer-Personas im B2B
Die Customer-Journey im Konsumentengeschäft
In sieben Schritten zur Customer-Journey
Die Buyer-Journeys im Geschäftskundenbereich

3. Das Aktionsfeld der kundenfokussierten Brückenbauer
Fehlentwicklungen in Bezug auf den Kunden
Abteilungsdenke ist aus Kundensicht tödlich
Der Kundenadvokat und seine Kernaufgaben
Kundeninteressenvertreter über Abteilungsgrenzen hinweg
Stellung und Profil eines Customer-Touchpoint-Managers
Touchpoint-Aktion im B2C: Hochzeit auf der Kreuzfahrt
Touchpoint-Aktion im B2B: Angebotsoptimierung bei Rittal

4. Das Aktionsfeld der Mitarbeiter
Angst ist der größte Killer von Leistung und Fortschritt
Die neue Workforce: Mitarbeiter statt Abarbeiter
Die Geschichte von der Ampel und dem Kreisverkehr
Die alte Arbeitswelt: Offiziell und inoffiziell
Selbstorganisation: Was dabei wesentlich ist
Auch Selbstorganisation braucht Rahmenbedingungen
Die sechs wichtigsten Zutaten für Selbstorganisation
Level 1, 2 und 3: Die Stadien der Selbstorganisation
Gelungene Beispiele von Selbstorganisation
Wie man Veränderungsbereitschaft erzeugt – und wie nicht
Workhacks: Permanente Veränderung in kleinen Schritten

5. Das Aktionsfeld der mitarbeiterfokussierten Brückenbauer
Wie man Verbundenheit unternehmensweit fördert
Eine Vielfalt von internen Brückenbauer-Rollen entsteht
Der Culture-Manager: Klimamacher und Kulturoptimierer
Der interne Touchpoint-Manager: Bindeglied zwischen Mitarbeitern und Organisation
Der Chief Agility Officer: Ein Business-Facilitator
Kollaborative Arbeitstools: Als verbindende Elemente sehr wertvoll
Kollaborative Arbeitslandschaften sind Vernetzer par excellence

6. Das Aktionsfeld der Führungskräfte
Die Next Economy benötigt Menschenspezialisten
Führung braucht es auch weiterhin, aber ganz anders
Von der Abteilungs- zur Prozessorganisation
Wie Entscheidungen getroffen werden: Gestern und heute
Wie man die Entscheidungsgüte verbessert
Wie man die Entscheidungsgeschwindigkeit erhöht
Rollen statt Stellen, Funktionen statt Positionen
Die alte und die neue Projektarbeit
Karrierewege: Leiter oder Kletterwand?
Zielsysteme überdenken: OKR statt MbO
Was schlechte Vergütungssysteme anrichten können
Besprechungsalternativen: Dailys und Retrospektiven
In komplexen Zeiten ein Muss: Die fehlertolerante Lernkultur
Im Überblick: Alte und neue Managementtools

7. Das Aktionsfeld der Partnerorganisationen
Innovation-Labs: Prototypen für Unternehmen der Zukunft
Inhouse-Labs: Aufgaben, Herausforderungen und Gefahren
Innovation-Lab 2.0: Die »erwachsenen« Innovationsinseln
Fünf-Punkte-Plan für Lab-Manager und solche, die es werden wollen
Die Innovation-Community als externer Innovationshelfer
Wie die Zusammenarbeit mit Start-ups gelingt
Die Ausgründung aus dem Mutterhaus
Ein anschauliches Beispiel: Ausgründung bei Möbel Schaumann
Crowdsourcing: Die Intelligenz Externer nutzen
Die Erfolgskriterien für ein gelungenes Crowdsourcing
Open Innovation: Die ganze Welt innoviert mit

8. Das Aktionsfeld der Empfehler und Influencer als Brückenbauer
Die Bedeutung des Empfehlungsmarketings wächst
Wer hat Sie denn schon mal empfohlen?
Warum werden Menschen überhaupt als Empfehler aktiv?
Wie es zu dem rasanten Aufstieg des Influencer-Marketings kam
Influencer-Typen: Geschäftsmann, Enthusiast, Gelegenheitsempfehler
Die wichtigsten Dos und Don’ts im Influencer-Marketing
Wie Sie Influencer suchen, finden und kostenfrei gewinnen
Fan-Communitys: So nutzt man Netzwerkeffekte optimal
Wie sich eine eigene Fan-Community aufbauen lässt

9. Das Aktionsfeld der Geschäftsleitung
So bringen Sie die Zukunft ins Unternehmen
Company-Redesign: Ihr Fahrplan in die Erneuerung
Ihre Umbauexperten: Das Transformationsteam
Installieren Sie Transformation-Taskforces
Wie Sie neue Geschäftseinheiten erfolgreich entwickeln
Großgruppenworkshops: Ideal für Transformationsprozesse
Erfolgsfaktor Visualisierung: Das Transformation-Canvas